• Ralph Larouette

WIE DIE ALTEN GRIECHEN...

...also die uralten weißen Männer: Oliven, Schafskäse, Tomaten, ein wenig Essig, Salz, klein gehackte Chlischote, Römersalat und über alles gutes Olivenöl. Und wer mag kann blaue Weintrauben drumherum legen. Und für alles sorgte bei den alten Griechen die Göttin Demeter, die Göttin für die Saat, das Wachsen der Pflanzen usw. (und ich dachte immer, das sei Bioland gewesen...) Essen tut man den "Greek salad", so sagt man heute dazu, folgendermaßen: Die Gabel in der rechten Hand, das Brot zum auftunken in der linken, den Kopf dicht überm Teller. Ab und zu Kopf hoch, genüsslich kauen, das gute Öl vom Kinn wischen, mmhh sagen usw. usf. Guten Apetit!


26 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen