• Ralph Larouette

TINTE SELBERMACHEN

Man nehme einen Tintenfisch und halte ihn über ein kleines Tiegelchen aus Glas. Nun drückt man den Tintenbeutel vorsichtig so aus, dass die Tinte in den Tiegel fließt - aber vorsichtig, Tinte gibt furchtbare Flecken! Ist der Beutel leer, kann man die Reste grillen und einen wunderbaren Tintenfischsalat daraus machen. Das geht so: (Ab hier im Ernst): Man nimmt die Filets und schneidet sie am besten in Streifen. Diese legt man zum Vorgaren in gesalzenes aromatisiertes (z.B. mit Lorbeerblättern) kochendes Wasser, ein paar Minuten lang. Jetzt sorgfältig trocknen und dann mit Knoblauchöl marinieren, eine Stunde lang. Wenn der Grill heiß ist kann's losgehen, nach 10 Minuten sind die Streifen gar und schön gebräunt. Bitte prüfen ob auch weich! Jetzt noch etwas klein gehackten Knoblauch in Olivenöl anbraten, ganz leicht nur, über den Tintenfisch streuen, dann Petersilie drüber und genussvoll verspeisen. Reste werden dann morgen als "Salat vom gegrillten Tintenfisch" vertilgt: Ganz einfach auf Tomatenscheiben gelegt, eine Spur Essig darübergestäubt, ein paar Tropfen gutes Olivenöl, etwas Salz und Pfeffer und Kräuter nach Geschmack. Und beim Essen Geschichten aus Ibiza erzählen, gerne dabei übertreiben... dieser Tintenfisch hatte vierundachtzig Beine oder so...

28 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen