• Ralph Larouette

TELTOWER RÜBCHEN?

Aktualisiert: 19. Dez. 2021

Zugreifen! Es gibt sie nur im Herbst und nur auf dem Wochenmarkt bei guten Gärtnereien. Die Teltower Rübchen sind zugegebenermaßen etwas altmodisch, also kein Streetfood aus dem Food-Truck... aber schmecken tun die! Wenn man sie richtig zubereitet: Ich röste die Rübchen in etwas Butter an, bestreue sie mit etwas Zucker und wenig Salz und lasse sie so zugedeckt karamellisieren. Sie ziehen genug Feuchtigkeit, man braucht nichts zuzugeben und so bleiben sie schön knackig. Idealerweise passen Teltower Rübchen besonders gut zur Ente, da lege ich die halbfertigen, karamellisierten Rübchen um die Ente herum in den Bräter und lasse sie noch eine knappe halbe Stunde im Backofen mitschmurgeln. Über das Ganze streue ich noch ein paar Fenchelsamenkörner, das ergibt ein wahres Geschmackserlebnis! Und jetzt noch die Soooße: Je nach Laune mit Sahne, ein bisschen Portwein und meinem geliebten provencalischem Pfirsischlikör mache ich daraus eine sensationelle Delikatesse, versprochen. Auf den Fotos sehen wir statt der Ente allerdings einen Wildschweinrücken, das passte aber auch, das dumme Ferkel hatte sich verlaufen...






38 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen