• Ralph Larouette

SCHPASCHEL

sagen wir Hessen zum Spargel. Und es geht jetzt wieder los mit den Comedian Harmonists: Veronika, der Lenz ist da, die Mädchen singen Trallala, die ganze Welt ist wie verhext, Veronika, der Spargel wächst... Erinnern Sie sich? Vielleicht hieß sie ja nicht Veronika sondern Edeltraud, oder Hedwig, wie man damals halt so hieß. Aber dann gäbe es nicht dieses schöne Lied. Denn Hedwig, der Spargel wächst, das geht nicht.

Ich war heute auf dem Markt und sah Berge von Spargel, hauptsächlich der grüne, von weit her und natürlich sündhaft teuer. Bei den Spritpreisen. Ich warte noch ein bisschen auf den Spargel aus der Heide. Die Saison ist noch lange, und meine Erfahrung zeigt: Wenn ich jetzt schon anfange, Spargel zu essen, habe ich ihn schon über wenn es mit der Ernte hier erst richtig losgeht. Das Foto unten ist vom letzten Jahr.

SPARGEL VON HIER SCHMECKT EINFACH BESSER!

Und ich freue mich schon darauf: Den grünen brat ich oder gratiniere ihn, den weißen gibt's, vorsichtig gekocht, mit neuen Kartoffeln und zerlassener Süßrahmbutter, oder: Mit der hessischen Grie Soos aus Gartenkräutern!!! Dann erkläre ich auch wie die gemacht wird, als rischtischer Hesse bin ich dazu befugt. Schpaschel mit Grie Soos...


20 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

KRISE LERNEN