• Ralph Larouette

MÄNNERQUOTE!

Aktualisiert: 10. Okt. 2020

Ich brauche die Männerquote, damit ich nicht immer Pasta mit Veggi-Pesto kochen muss, sobald ich im häuslichen Bereich nach Wünschen frage. Obwohl: Sehr gut schmeckte sie ja schon, diese Linguine mit Pesto alla Genovese... zum reinsetzen gut! Ich verstehe halt die Frauen. Dazu schmeckte der Sylvaner aus Franken besonders gut. Ich gab zu den Nudeln noch frische Erbsen, in Genua tut man gerne noch weiße Bohnen rein, manchmal sogar Kartoffelwürfel, zum Verlängern glaube ich. Pesto selber machen? Muss man wahrscheinlich, denn diese Sauce muss ganz frisch sein und aus den besten Zutaten, und das gibt es nicht in Fertigprodukten. Jetzt beginnt die Erntezeit für hiesigen Basilikum, er wird dann gerne auf Wochenmärkten angeboten, als ganze Strünke, fast einen halben Meter lang und mit festen Blättern. Das ist der Beste für's Pesto! Den nehmen Sie mit nach Hause, pflücken die Blätter ab und zermahlen sie mit Knoblauchzehen, mit groben Meersalz, Parmesan und mit grösteten Pinienkernen. Eigentlich macht man Pesto in großen Mörsern, aber das kriegt man hierzulande nicht hin. Jetzt kommt noch leichtes Adria-Olivenöl dazu. Das wird nun alles liebevoll vermengt (am Besten denken Sie dabei an Ihren lieben Ehemann!). Die Nudeln ins kochende Wasser (Linguine z.B. 15 Minuten), abgießen, auf die Teller und das Pesto darüber. Oder besser: Die Nudeln zurück in den leeren Topf und mit dem Pesto vermengen und dann auf die Teller. Und jetzt passen Sie auf wie verliebt Sie Ihr lieber Mann anguckt. Ich glaube, er macht gerade eine Flasche Prosecco auf... Oh je...

Einkauf:

frischer Basilikum vom Gärtner, mit festen Blättern

Linguine

Olivenöl

Pinienkerne

junger frischer Knoblauch

Petersilie zum Verlängern

Bohnen


8 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

KRISE LERNEN