• Ralph Larouette

HAXENBRATEN...

...vom Blumenkohl umzingelt: Veggi gegen Fleisch, der Kampf der Giganten, aber ich sage es gleich: Man hat sich prächtig verstanden. Gibt es was schöneres als wirklich gutes, deftiges Fleisch vom geschmorten Braten, zusammen mit frischem Gemüse, also z.B. Blumenkohl? Hier war es ein Stück Hinterhaxe bayrisch, ich habe die Haxe vorgegart, also vorsichtig gekocht mit Lorbeer, Piment und Kümmel. Und dann mit Zwiebeln und Knoblauch und Bier im Ofen geschmort, natürlich ebenso vorsichtig, also ca 170°. Knapp 2 Stunden, die letzten 30 Minuten bei hoher Temperatur wegen knusprig. Jetzt fiel das Fleisch sozusagen vom Knochen, und so zerlegte ich das Teilchen. Ich gab es in die Mitte einer Pfanne und umringte es mit vorgegarten Blumenkohlröschen, die ich mit geriebenem Gouda bestreute und mit zerlassener Butter beträufelte. 200°, glaube ich, und es sah so aus wie auf dem Foto. Und es schmeckte auch so gut. Also bitte nachmachen, ist wirklich ganz einfach, aber Vorsicht mit den Ofentemperaturen, die wirken von Ofen zu Ofen unterschiedlich. Also Stuhl vor den Herd und mit'nem Bier zugucken und aufpassen. Kochen ist schön...


Mahlzeit!

29 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen