• Ralph Larouette

Es sind Zwillinge!

Aktualisiert: 11. Okt. 2020

Die Amis sagen dazu: Pay one, get two... In den Eiern der Hühner aus den Vogelfängerkaten verbergen sie sich oft: Zwillinge, also zwei süße kleine Dötterchen. Ich weiß noch, als kleines Kind fand ich das immer wieder in den Eiern, die uns Tante Frieda aus Esch mitbrachte. Waren halt auch WIRKLICH FREILAUFEND. Diiiee schmecken übrigens auch anders, wirklich! Und dazu frischer, junger Spinat von den "2 Hexen" vom Isemarkt, so frisch und gut. Bei Tante Hedi gabs das früher immer so. Dazu dünste ich süße Zwiebeln und Knoblauch in viel Butter, streue etwas Meersalz drüber und dann lege ich die Spinatblätter drauf. Wenn der Topf zu voll ist, einfach die Blätter reindrücken, also fest in den Topf reinstopfen. Deckel drauf und die Spinatblätter ab und zu wenden und durchrühren, damit auch alle gleichmäßig gar werden. So ganz nebenbei habe ich drei neue Kartoffeln gewaschen und gebürstet , getrocknet und mit der Schale gewürfelt. In einer Pfanne mit etwas Erdnussöl. Salz und Kümmel vermengt und in den Ofen geschoben. Bei 250° (!) und Umluft (!) 15 Minuten und sie waren gar und knusprig, und innen sogar fluffig. Alles auf'n Teller, ne Flasch Bier (das mit dem Westerhever-Leuchtturm-Etikett, aus Marne, Achtern Diek heißt es). Und hätte es jetzt noch einen schönen alten Film gegeben...


5 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen