• Ralph Larouette

Es brennt!

Aktualisiert: 1. Apr. 2020

Dieses Jahr brennt es ein paar Wochen früher als sonst - hat das Greta herbeigeredet? Nein, denn wie mir Landwirte und Gärtner erzählen, gab es das auch schon früher, sogar schon viel früher. Die ersten essbaren Kräuter, das sind die Brennnesseln und der Giersch, beides sehr sehr gesund. Gestern, bei strahlendem Sonnenschein, begab ich mich also auf Brennnesseljagd. Autsch. Selbst diese ganz jungen, kleinen Spitzen können schon richtig wehtun ohne Handschuhe. Aber ein richtiger Mann... Der Giersch kommt jetzt ja auch schon mit aller Kraft, und diese grüne Kraft gibt er an uns weiter wenn wir ihn essen. Ich mische frischen Spinat aus den Vierländer Gärten mit Giersch und Brennesseln zu gleichen Teilen, gebe dies zu den glasig gedünsteten Roscoff-Zwiebeln und dem Knoblauch und lasse alles schön vorsichtig fertig garen. Gewürzt nur mit Meersalz, habe ich den Frühling in meinem Topf. Und Frühling schmeckt einfach wunderherrlich! Ich dünste übrigens in Süßrahmbutter, das ist dann ein vegetarisches Essen, meinen Veganerinnen (sind alle weiblich) empfehle ich einfach ein leichtes Olivenöl, dann dürfen die auch dran naschen.

Und heute, am Sonntag Morgen, kochte ich dicke Eier von den stolzen Hühnern aus den Vogelfängerkaten, die schmecken wirklich einfach besser als die anderen. Erst recht mit einem Reesdorfer Vollkornbrot mit Süßrahmbutter und Meersalz! Der großartige Trailer des Kinematografischen Werkes (s.u.) zeigt, welche unendliche Mühe und Schmerzen ich auf mich nehme für das Wohlbefinden und die Gesundheit meiner selbst und meiner Nächsten.

Schönen Sonntag noch!



10 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen