• Ralph Larouette

Einsam mitten im Wald, noch hinter Bienenbüttel...

Aktualisiert: 11. Okt. 2020

...liegt versteckt ein besonderer Forellenhof. Besonders weil das Wasser hier sowas von klar ist und weil dort mit Leidenschaft und Liebe Forellen und Saiblinge gezüchtet werden. Und weil die Fische dann mit Können gebeizt und geäuchert werden. Sie haben einen ganz kleinen Verkaufswagen und sind damit auch auf dem Isemarkt, ich glaube aber nicht immer. Aber wenn, dann hin und das geräucherte Saiblingsfilet kaufen - ein Gedicht. Gibt es auch vakuumiert, bei der hohen Qualität und Frische macht das aber nichts. Ich legte es gestern auf den Teller mit einem kleinen Saalat aus Garten-Löwenzahn mit knusprig gebratenem Speck (aus Gallin) und Knoblauch-Dressing, dazu Pellkartoffeln vom Hof Schmidt. Das passte dermaßen gut zusammen, der bittere Salat mit dem Speck, den guten Kartoffeln und dieses Filet vom Saibling, so frisch und ganz zart geräuchert...

Mitten aus dem Wald.


4 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

DER RÄUBERBRATEN