• Ralph Larouette

EINHANDKOCH

Aktualisiert: 19. Okt. 2021

Meine schulter ist gebrochen! Auuuh! Und daher ist die linke hand unhbrauchbar. Unvorstellbar, wie wichtig zwei hände sind!!! Und das dauert, noch wochen! Solange koche ich auf kleinster flamme, nur das wofür eine hand für die arbeit reicht, und nur das wofür ich mit einer gabel beim essen auskomme, also nicht mit messer und gabel... so ändert sich plötzlich alles nach einem sturz durch einen dummen stolperschritt!

Also hackfleisch ist die lösung. Kann man mit nur einer hand schön durchkneten, zwiebel und knoblauch hacken geht auch, trockenes brot einweichen ebenso, alles genau nach dem familienrezept aus elsass-lothringen. Nebenbei lasse ich pellkartoffeln kochen, die ich dann pelle und stampfe, mit der rechten hand. Das hackfleisch habe ich fertig gewürzt mit salz, pfeffer, rosmarin, thymian, oregano, fenchelsamen, chili, muskat, löwensenf, tomatenmark und edelsüßem paprikapulver. Ich belege jetzt den geölten boden der auflaufform mit einer schicht kartoffelstampf, darauf kommt das hackfleisch und schließlich das ganze restliche kartoffelstampf, ich habe es noch abgeschmeckt mit pfeffer und salz und majoran und durchgeknetet mit etwas schmand. So, der ofen ist jetzt heiß, so um die 220°, also hinein damit, hossa! Ne dreiviertel stunde warten, dann gucken. Bekommen die kartoffeln jetzt ne braune kruste? Sonst lieber noch warten oder kurz auf 250° schalten. Aber es wird schon, es riecht ja schon so herrrlich!

Das ist jetzt der augenblick, an dem sich alle in der küche versammeln und auf das backofenfenster starren - obwohl nebenan im tv der hsv spielt. Unentschieden, in meinem ofen dagegen gewinnt mein braten gerade souverän...





64 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

KRISE LERNEN