top of page
  • Ralph Larouette

BAUERNGESELCHTES

So gut wie damals in Klosterneuburg beim Heurigen, mit den Füchsen Cornelia und Michael. Mann, hat das gut geschmeckt! Und der große Garten, die vielen Tische, der Wein! Ich habe ein Stück von diesem Braten hier in Hamburg erstanden und so zubereitet: Wasser, Lorbeer-blätter, Zwiebelscheiben, Knoblauch, Wacholderbeeren, Pfefferkörner und das Fleisch ungefähr eine Stunde leicht köcheln lassen, es geht auch dämpfen, dazu empfiehlt der k. u. k. Bergbauernverband "Kartoffelbräi". Ich reichte Karotten dazu, im Gemüsesud sautiert. Und die heimischen Bratkartoffeln passten sogar sehr gut, worüber die Wiener jetzt lachen, man hört es bis nach Hamburg.

Ach ja, es gab noch einen riesengroßen Salat nach bayrischer Art, grüne Blätter, weiße Blätter, Gurkenscheiben, Karottenraspel und ein leicht cremiges französisches Dressing.



26 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

"SALT’ IM BOCCA"

bottom of page